Kategorie: Kunst & Kultur

Brigitte Glaser – Rheinblick

Brigitte Glaser – Rheinblick

Nach ihrem großen Erfolg “Bühlerhöhe” erzählt Brigitte Glaser auch in ihrem neuen Roman ein Stück bundesdeutscher Geschichte:
1972, die SPD hat einen fulminanten Wahlsieg errungen und ihr Vorsitzender und zukünftiger Bundeskanzler Willy Brandt hat noch in der Wahlnacht
seine Stimme verloren und kann so nicht an den Koalitionsverhandlungen teilnehmen.

Wie auch in “Bühlerhöhe” sind die eigentlichen Hauptfiguren zwei Frauen, die in diese politischen Ränke verstrickt werden.
Hilde Kessel, die legendäre Wirtin des Rheinblicks, bei der sich Hinterbänkler und Minister, Sekretärinnen und Taxifahrer treffen.
Und die junge Logopädin Sonja Engel, die Willy Brandt therapiert. Ein Brief Brandts, der die Weichen für die Koalitionsverhandlungen stellen soll,
verschwindet auf mysteriöse Weise. Zudem macht ein Mord an einem Mädchen aus der Heilsarmee von sich reden.

Brigitte Glaser gelingt ein spannungsreiches Politdrama vor dem Hintergrund der Bonner Republik, das einen Blick hinter die Kulissen der Macht gewährt.

www.brigitteglaser.de

 

Brigitte Glaser © Werner Meyer
© Werner Meyer
erscheint am 22. Februar
erscheint am 22. Februar

Datum: Freitag, 15. März 2019

Beginn: 20 Uhr – Einlass ab 19.30 Uhr

Eintritt: 13 Euro

 

 

 

 

Unsere weiteren Veranstaltungen für das erste Halbjahr 2019 finden Sie unter

https://rather-buecherstube.buchhandlung.de/shop/magazine/134509/unsere_veranstaltungen.html

Wir sehen uns,
Ihr Team der Rather Bücherstube

Nicole Staudinger – Ich nehm’ schon zu, wenn andere essen

Nicole Staudinger – Ich nehm’ schon zu, wenn andere essen

Heute Abend im Kölner Treff – am 15. Mai in der Rather Bücherstube

Nicole Staudinger, geboren 1982, ist Unternehmerin und Mutter von zwei Söhnen. Mit 32 Jahren erhielt sie, kurz nachdem sie sich mit der Idee “Schlagfertigkeitsseminare für Frauen” selbstständig gemacht hatte, die Diagnose Brustkrebs. Anstatt aufzugeben, begann sie zu schreiben – und wurde mit ihren ehrlichen und Mut machenden Büchern über Nacht zur Bestsellerautorin. Neben ihrer Arbeit als Autorin und Trainerin engagiert sie sich heute als Botschafterin für Pink Ribbon Deutschland.Ihr neues Buch, “Ich nehm’ schon zu, wenn andere essen”, ist der lustige und inspirierende Abnehm-Erfahrungsbericht von einer, die es geschafft hat. Diäten liegen schwer im Magen: Kalorienzählen, Genussverzicht und am Ende der Jo-Jo-Effekt, kaum jemand kennt nicht die Krux mit dem Abnehmen. Nicole Staudinger erzählt mit viel Witz und Selbstironie, wie ihr nach jahrzehntelangen Diät-Niederlagen endlich das Abnehmen gelang.

erscheint am 1. März
erscheint am 1. März
© Kristina Malis
© Kristina Malis

Freuen Sie sich auf einen unterhaltsamen Abend in der Rather Bücherstube am

Mittwoch, den 15. Mai 2019

Beginn: 20 Uhr – Einlass ab 19.30 Uhr

Eintritt: 13 Euro

Wir sehen uns,
Ihr Team der Rather Bücherstube

Benefiz-Konzert

Benefiz-Konzert mehrerer Chöre zugunsten des Fördervereins Hospiz Köln-Porz e. V. Mitwirkende sind die Neuapostolischen Chöre Porz-Rath, der Chor “Laudamus” der evangelischen Kirchengemeinde Rath-Ostheim und der MGV Sängerhain Rath/Heumar. Geboten wird ein abwechslungsreiches Programm aus geistlicher und weltlicher Musik, besinnlichen und fröhlichen Liedern. Für die Moderation konnte Pfarrer Gerhard Wenzel gewonnen werden. Der Eintitt ist frei, nach dem Konzert wird um eine Spende gebeten, die in vollem Umfang dem ökumenischen Hospiz in Porz-Urbach, An Sankt Bartholomäus, zukommt.

„Kasper und der verschwundene Ball“

PUPPENTHEATER IN “ST. CORNELIUS” RATH-HEUMAR

Am Freitag, 30. Juni, um 16 Uhr, findet im Kath. Pfarrheim „St. Cornelius“, Eiler Str. 96, in Rath-Heumar ein kunterbunter Kindertheater-Nachmittag statt.
Gezeigt wird das Puppenspiel „Kasper und der verschwundene Ball”, aufgeführt von der „Homberger Kasperbühne” mit holzgeschnitzten, original Hohnsteiner Handpuppen.

Räuber Raffzahn, Hexe Wackelzahn, der Feuerteufel Flammi Flamm sowie Kaspers bester Freund, der Hund Struppi,  und natürlich Kasperle, der Freund aller Kinder, wollen kleine und große Zuschauer ins Reich der Fantasie entführen und mit einem ebenso lustigen wie spannenden Puppenspiel begeistern.

Eintrittskarten sind ab 7,- EUR (ermäßigt) pro Person eine halbe Stunde vor Beginn der Vorstellung an der Tageskasse erhältlich.

Stolperstein-Verlegung in Rath/Heumar

Am Montag, den 03. April 2017 gegen 11 Uhr verlegt der in Frechen arbeitende Künstler Gunter Demnig auf der Rösrather Straße auf Initiative der Rather Historikerin und Autorin Liselotte Berschel vor dem Haus Nummer 593 fünf Stolpersteine für die jüdischen Bürger aus Rath/Heumar, die in der Zeit des Nationalsozialismus zunächst in sogenannte Judenhäuser zwangsumgesiedelt und später in den Osten deportiert wurden. Sie kamen dort in verschiedenen Lagern ums Leben.

Es sind die ersten Stolpersteine, die im Ort verlegt werden, da es über die Zeit des Nationalsozialismus in Rath/Heumar vor Lilo Berschels 2011 erschienenen Buch “Nur ein Dorf…” keine Untersuchungen und Veröffentlichungen gab.

Die Patenschaft für die Stolpersteine übernahmen die katholische und die evangelische Kirchengemeinde, die IG Rath/Heumar, die Arbeitsgemeinschaft der Ortsvereine, der CDU-Ortsverband und der SPD-Ortsverein Rath/Heumar.

Einweihung Denkmal Stolperteine

Am 3. April 2017 um 17:30 Uhr wird Bezirksbürgermeister Marco Pagano das Stolperstein-Denkmal vor dem Haus Rösrather Str. 593 offiziell einweihen. Das Haus ist der letzte frei gewählte Wohnort der Familien Drucker und Apfel, die während der NS-Diktatur von dort in ein Judenhaus zwangsumgesiedelt und anschließend in den Osten deportiert wurden, wo sie ums Leben kamen.

Umsetzung:

dunkelberg it solutions
Marcel Dunkelberg
Gröppersgasse 26
51107 Köln

ökologische Verantwortung:

rath-heumar.info wird CO2-neutral und zu 100% mit Ökostrom betrieben. Mehr dazu unter: Server4You

© 2018 dunkelberg it solutions

Powered by:

Wordpress - Contentmanagement
Yootheme - WP-Themes aus Hamburg
Cloudflare - Performance und Sicherheit
Made with ❤ in 51107 Köln - Rath/Heumar