Stolperstein-Verlegung in Rath/Heumar

3. April 2017 11:00 - 12:00

Rösrather Str. 593

51107 Köln

Am Montag, den 03. April 2017 gegen 11 Uhr verlegt der in Frechen arbeitende Künstler Gunter Demnig auf der Rösrather Straße auf Initiative der Rather Historikerin und Autorin Liselotte Berschel vor dem Haus Nummer 593 fünf Stolpersteine für die jüdischen Bürger aus Rath/Heumar, die in der Zeit des Nationalsozialismus zunächst in sogenannte Judenhäuser zwangsumgesiedelt und später in den Osten deportiert wurden. Sie kamen dort in verschiedenen Lagern ums Leben.

Es sind die ersten Stolpersteine, die im Ort verlegt werden, da es über die Zeit des Nationalsozialismus in Rath/Heumar vor Lilo Berschels 2011 erschienenen Buch „Nur ein Dorf…“ keine Untersuchungen und Veröffentlichungen gab.

Die Patenschaft für die Stolpersteine übernahmen die katholische und die evangelische Kirchengemeinde, die IG Rath/Heumar, die Arbeitsgemeinschaft der Ortsvereine, der CDU-Ortsverband und der SPD-Ortsverein Rath/Heumar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Umsetzung:

dunkelberg it solutions
Marcel Dunkelberg
Gröppersgasse 26
51107 Köln

ökologische Verantwortung:

rath-heumar.info wird CO2-neutral und zu 100% mit Ökostrom betrieben. Mehr dazu unter: Server4You

© 2018 dunkelberg it solutions

Powered by:

Wordpress - Contentmanagement
Yootheme - WP-Themes aus Hamburg
Cloudflare - Performance und Sicherheit
Made with ❤ in 51107 Köln - Rath/Heumar