Rath/Heumar – Die katholische Grundschule Forststraße plant für die Neueröffnung im Sommer eine große Aufführung. Für die Aufführung möchte die Schule gerne ein paar neue Musikinstrumente anschaffen. Dafür wird, NATÜRLICH Geld benötigt, welches die Stadt Köln nicht hat. Über die Sparda Spendenwahl 2018 versucht die Schule nun ein paar Euro zu ergattern. Je höher die Platzierung, desto höher die mögliche Zuwendung. Bitte macht mit, es tut nicht weh und hilft den Kids ungemein.

Ihr könnt wie folgt teilnehmen:

1. Link anklicken: https://www.spardaspendenwahl.de/profile/kgs-forststra%c3%9fe-k%c3%b6ln-rath-heumar/

2. Eigene Handynummer eingeben

3. SMS bekommen mit 3 Abstimmungscodes

4. Am besten alle 3 Abstimmungscodes für die KGS Forststraße angeben.

5. Bitte die Nachricht verbreiten, sodass wir so viele Stimmen wie möglich bekommen.

Rath/Heumar – In den letzten Wochen haben wir immer mal wieder in unserer Facebookgruppe und auf rath-heumar.info über die dramatische Situation bei den weiterführenden Schulen in Köln berichtet. Die Ratherin Katrin Thomas musste diese Erfahrungen leider mit ihrem Sohn durchleben und konnte keinen Gesamtschulplatz an seiner Wunschschule für ihn bekommen. Damit sich die Situation vielleicht für nachfolgende Generationen bessert hat Frau Thomas eine Petition ins Leben gerufen um sich für eine Gesamtschule im Ortsteil Rath/Heumar stark zu machen. Die Petition kann online unterzeichnet werden, es werden aber auch Unterschriftenlisten in Geschäften des Ortes ausgelegt. Dort gibt es auch weiterführende Informationen zu dem Thema.

Zur Petition auf openpetition.de

Bericht im Ksta vom 23.02.2018

Köln – Die Gewerkschaft ver.di hat für kommenden Dienstag, 17.04.2018 erneut ganztägige Warnstreiks angekündigt. Neben dem Komplettausfall des Bus- und Bahnverkehrs der Kölner Verkehrsbetriebe ist auch am Kölner Flughafen mit massiven Flugausfällen zu rechnen, da auch hier das Personal in den Streik treten wird. Der Flughafen hat für Passagiere eine Telefon-Hotline unter der Rufnummer 02203-40 4000 eingerichtet. Diese ist am Montag von 16 bis 19 Uhr und am Dienstag ab 6 Uhr besetzt. Die Lufthansa geht von mehr als 800 gestrichenen Flüge aus. Flugreisende werden ebenfalls gebeten, sich auf der Webseite des Flughafens über den Flugstatus zu informieren. Für Eltern wird der Dienstag ebenfalls nicht leicht, da auch die städtischen Kindertagesstätten bestreikt werden – streikfreie städtische Kitas wird es dieses mal nicht geben, so ver.di. Auch in den Kliniken der Stadt Köln dürfte es morgen lange Wartezeiten und eingeschränkte Dienstleistungen geben, denn auch dort wird ganztägig gestreikt, die Notfallversorgung ist jedoch zu jeder Zeit gewährleistet.

Köln – Alle drei Monate lässt die Stadt-Köln ihre 131 Sirenen im Stadtgebiet mit einem Probelauf auf Funktionsfähigkeit überprüfen. Zusätzlich dazu, soll der Probelauf die Kölner Bürger erinnern, was bei einem Ernstfall zu tun ist.

Die Berufsfeuerwehr erklärt zum Sirenenalarm Folgendes:

Am Samstag, den 07.04.2018 werden die Sirenen um 12 Uhr ausgelöst. Der Probealarm beginnt mit einem einminütigen Dauerton, der im Ernstfall „Entwarnung“ bedeutet. Danach folgt eine fünfminütige Pause. Anschließend ist ab 12:06 Uhr ein einminütiger auf- und abschwellender Heulton zu hören. Dabei handelt es sich um das eigentliche Warnsignal, das bei einem echten Notfall auf eine Gefahrenlage hinweist. Nach einer weiteren fünfminütigen Pause schließt um 12:12 Uhr ein einminütiger Entwarnungsdauerton den Probealarm ab.

Die Bürgerinnen und Bürger sollen im Ernstfall bei einer Auslösung der Sirenen geschlossene Räume aufsuchen, Passantinnen und Passanten bei sich aufnehmen, Türen und Fenster geschlossen halten und das Radio einschalten. Wir können uns bei akuten Gefahren direkt in das laufende Hörfunkprogramm von Radio Köln und WDR 2 einblenden und unmittelbar von der Leitzentrale aus weitere Verhaltenshinweise geben. Aktuelle Informationen gehen von uns umgehend auch an die Internetredaktionen und die Leitstelle der Kölner Verkehrs-Betriebe. Des Weiteren informieren wir Sie auf unserer Internetseite, auf www.koeln.de, in der Kölner Service-App, über die Warn-App NINA, Twitter @koeln und Facebook – Köln unsere Stadt. Ebenso können Sie die Meldungen auch als RSSFeed abonnieren.

Quelle: Stadt-Köln Portal

Wer von den Sirenen nicht genug haben kann, bekommt die Sirenensignale auch als MP3 🙂

 

Rath/Heumar – Wie die Stadt-Köln in einem Rundschreiben an die Presse mitteilt, wurde in der letzten Ratssitzung beschlossen, dass der Naherholungsort „Königsforst“ ab der Sommersaison 2018 nur noch am Wochenende für die Öffentlichkeit freigegeben ist. Grund für die Einschränkung sei die unverhältnismäßige Zunahme von Vermüllung und der sorglose Umgang mit der Natur. Das Forstamt wird in den kommenden Wochen Spaziergänger des Waldes mit Flyer auf die Änderungen aufmerksam machen. Werden Spaziergänger ab Juli innerhalb der Woche im Wald angetroffen, müssen diese mit einem Bußgeld von 200 EUR rechnen, so das Forstamt Köln. Die Mitnahme von Hunden ist ab Juli gänzlich untersagt, da diese in der Vergangenheit leider immer öfter ihre Notdurft auf den Wegen hinterlassen haben.

Rath/Heumar – Die Interessengemeinschaft Gewerbe+Handel Rath/Heumar e.V. hat ihre Mitglieder zur diesjährigen Jahreshauptversammlung am 19. März 2018 in das Bürger- und Vereinszentrum  eingeladen. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr. Interessierte Geschäftsleute sind zu der Veranstaltung herzlich eingeladen um sich über die Aktivitäten der IG Rath/Heumar zu informieren oder selbst ein Mitglied dieses Zusammenschlusses zu werden.

Da in der Vergangenheit sowohl von Seiten der Geschäftsleute als auch der Bevölkerung das Interesse an einem Straßenfest geäußert wurde, konnte die IG Herrn Schmaul von der Stadt Köln als Gast der JHV gewinnen. Mit seiner Hilfe soll die Möglichkeit einer Realisierung OHNE die üblichen Fremdverkäufer gesprüft werden. Damit das Straßenfest auch wirklich den Rath/Heumarern zugute kommt.

 

 

Die IG Rath/Heumar vertritt seit über 30 Jahren in Rath/Heumar die Interessen ortsansässiger Dienstleister, Geschäftsleute und Handwerker. Die IG ist auch Ausrichter zahlreicher Veranstaltungen. Weiterführende Informationen erhalten Sie auf der Homepage der IG-Rath/Heumar.

v.l.n.r. Jochen Ott, Marco Pagano, Oliver Krems, Martin Dörmann

Rath/Heumar – Am heutigen Sonntag hat die SPD zu ihrem jährlichen Frühjahrsempfang in das Bürger- und Vereinszentrum in Rath/Heumar eingeladen, um die aktuelle politische Lage mit den anwesenden Bürgerinnen und Bürgern zu diskutieren. Die Veranstaltung war gut besucht und neben zahlreichen Vertretern der Ortsvereine von Rath/Heumar waren auch Bürgerinnen und Bürger der angrenzenden Veedel Brück und Neubrück anwesend. Nach einleitenden Worten von Oliver Krems eröffnete Jochen Ott (MdL) die Veranstaltung mit einem thematischen Rundumschlag der Kölner Landes- und Kommunalpolitik: Bildung, Integration sowie Bauvorhaben der Stadt Köln und er sprach auch Fehler der Politik an, die nicht selten durch langwierige Verhandlungen mit der Stadt verschlimmert werden. So sei Geld für Bildungseinrichtungen sehrwohl vorhanden, der Stadt fehle es aber an Kapazitäten für die Planung und Umsetzung. Aktuell fehlen alleine über 1000 Gesamtschulplätze, dies spürt auch gerade ganz akut Katrin Thomas, bzw. ihr Sohn, der gerne in Köln-Porz die Gesamtschule besucht hätte, dort jedoch keinen Platz findet. Frau Thomas hatte sich vor ein paar Wochen schriftlich an die OB Henriette Reker gerichtet um auf ihre Situation aufmerksam zu machen. Auch die Rösrather Straße, bzw. deren Umgestaltung ist seit Jahren ein Thema in Rath/Heumar. Getan hat sich bislang nicht viel, das musste auch Bezirksbürgermeister Marco Pagano in der anschließenden Podiumsdiskussion verärgert zugeben. Man habe der Stadtverwaltung diesbezüglich nun ein Schreiben zukommen lassen, mit der dringlichen Bitte dort endlich aktiv zu werden. Ebenfalls ärgerlich sei auch, dass die Stadt in vier Jahren keinerlei Ergebnisse zum „Nord-Süd-Ausbau“ des öffentlichen Personennahverkehrs vorweisen kann, auch diesbezüglich haben man die Stadt nun schriftlich gerügt und um Aktion gebeten.

Aus dem Publikum kam die Frage auf, wie die Verkehrsführung während der Brückenarbeiten an der Eiler Straße aussehen wird. Hierzu konnte Marco Pagano leider keine Auskunft geben, da auch er dazu noch keine Informationen seitens der Stadt erhalten habe. Ein Fußgängerüberweg, der ein Überqueren der Eiler Straße auf Höhe des neuen Kindergartens ermöglichen soll, ist wohl genehmigt, die Umsetzung soll noch im Frühling erfolgen. Eine weitere Meldung kam von Hans-Georg Offermann, 1. Vorsitzende des RSV-Rath/Heumar 1920 e.V., der für seinen Fußballverein dringend einen Kunstrasenplatz errichten lassen möchte.  Der jetzige Ascheplatz ist nicht mehr zeitgemäß, schädige die Neumitgliederakquise und störe die Nachbarschaft durch erhöhte Lärmemissionen. Ihn ärgere auch die Bürokratie in Sachen Lärmschutz, die bei Umsetzung des Kunstrasenplatzes auf den Verein zukomme obwohl mit dem Kunstrasen ein geringeres Lärmpotential einhergehen würde.

Letzter Punkt der Podiumsdiskussion war die Erweiterung der Waldschule in „Gut Leidenhausen“ um eine weitere Klasse und die Anbindung an den ÖPNV durch die Kölner Verkehrsbetriebe.

Zum Abschluss konnten sich die Bürgerinnen und Bürger am Buffet stärken und das ein oder andere Kaltgetränk zu sich nehmen.

Update 15:46 Uhr: Thema Brückenneubau A3 Eiler Straße: Straßen.NRW hat als voraussichtlichen Baubeginn das 4. Quartal 2018 angegeben. Es wird also noch etwas dauern, bis es hierzu konkrete verkehrsleitende Pläne geben wird. Bauende voraussichtlich 1. Quartal 2021.

  Werden Sie ein Teil der Rath/Heumarer Facebook-Community und treten Sie unserer Gruppe bei: https://www.facebook.com/groups/rathheumarinfo/

  • 1
  • 2
  • 7

Umsetzung:

dunkelberg it solutions
Marcel Dunkelberg
Gröppersgasse 26
51107 Köln

ökologische Verantwortung:

rath-heumar.info wird CO2-neutral und zu 100% mit Ökostrom betrieben. Mehr dazu unter: Server4You

© 2018 dunkelberg it solutions

Powered by:

Wordpress - Contentmanagement
Yootheme - WP-Themes aus Hamburg
Cloudflare - Performance und Sicherheit
Made with ❤ in 51107 Köln - Rath/Heumar