Der Rather Kirchweg bleibt dunkel

Rath/Heumar – Der Rather Kirchweg wird auch weiterhin unbeleuchtet bleiben. FDP-Bezirksvertreter Fardad Hooghoughi brachte die Idee auf Initiative der Brücker Schützen in die Kalker Bezirksvertretung und musste dort jetzt eine Niederlage einstecken – einstimmig wurde gegen den Antrag einer durchgängigen Beleuchtung der beliebten Spazier- und Joggingstrecke zwischen Rath/Heumar und Neubrück gestimmt. Bernd Rothe von Amt für Straßen und Verkehr rechnete gegenüber der Stadtverwaltung vor, dass alleine die notwendigen Tiefbauarbeiten über 250.000 EUR kosten würden. Geld, dass man laut Tenor der anwesenden Bezirksvertreter sinnvoller ausgeben könnte. Vertreter der Grünen und Linke lehnten den Antrag ebenfalls aus Gründen des Naturschutzes ab. „Grünflächen sollten im gesamten Stadtgebiet grundsätzlich nicht beleuchtet werden – Quelle: http://www.ksta.de/27918592 ©2017“, so Daniel Bauer-Dahm, der Fraktionsvorsitzende der Grünen.

Daten von OpenStreetMap – Veröffentlicht unter ODbL

Comment

  • Ich fahre den Rather Kirchweg in der Woche bestimmt zehnmal entlang und das zu allen Tages- und Nachtzeiten. Ich genieße die Strecke entlang der Felder immer sehr, außer es wird gerade Ölrettich angebaut, was furchtbar stinkt. Obwohl ich oft bei Dunkelheit dort entlangfahre, wünsche ich mir persönlich keine Beleuchtung. Wir haben schon genug Lichtverschmutzung in Köln und ich habe bisher noch nicht gehört, dass auf dem Weg besonders viele Straftaten begangen würden, was eine Beleuchtung als Sicherheitsmaßnahme rechtfertigen würde.

Kommentare sind geschlossen.

Umsetzung:

dunkelberg it solutions
Marcel Dunkelberg
Gröppersgasse 26
51107 Köln

ökologische Verantwortung:

rath-heumar.info wird CO2-neutral und zu 100% mit Ökostrom betrieben. Mehr dazu unter: Server4You

© 2017 dunkelberg it solutions

Powered by:

Wordpress - Contentmanagement
Yootheme - WP-Themes aus Hamburg
Cloudflare - Performance und Sicherheit
Made with ❤ in 51107 Köln - Rath/Heumar